Baggerarbeiten

Gasleck: Bewohner mehrerer Wohnhäuser evakuiert

Ein Minibagger hatte die Gasleitung beschädigt, Gas trat aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuierten daraufhin mehrere Bewohner der umliegende Häuser. Ein gutes Dutzend Bürger verfolgten die Arbeiten von Feuerwehr und Gasversorger aus der Entfernung und gesichert hinter einem Einsatzfahrzeug.

Ein Minibagger hatte die Gasleitung beschädigt, Gas trat aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuierten daraufhin mehrere Bewohner der umliegende Häuser. Ein gutes Dutzend Bürger verfolgten die Arbeiten von Feuerwehr und Gasversorger aus der Entfernung und gesichert hinter einem Einsatzfahrzeug.

Foto: Christoph Leimig, / Christoph Leimig

Wegen eines bei Baggerarbeiten gerissenen Gaslecks in Nettelnburg mussten umliegende Häuser evakuiert und Straßen gesperrt werden.

Nettelnburg. In die Straße In der Hörn musste Sonnabendnachmittag die Feuerwehr anrücken: Bei Arbeiten mit einem Minibagger in einem Vorgarten war offenbar eine Gasleitung beschädigt worden. Ein Zischen war zu hören, etliche Einsatzkräfte rückten an.

Sie holten Menschen aus mehreren umliegenden Häusern und sperrten Straßen. Die Feuerwehr dichtete das Leck zunächst provisorisch ab. Gasnetz Hamburg reparierte es dann später. Die Menschen konnten schnell wieder in ihre Häuser zurückkehren.

( cl/cr )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf