Blaulicht

Balkonbrand und Juwelier-Einbruch in Lohbrügge

Die Feuerwehr eilt mit Blaulicht zum Brandort. Ließen sich die Juwelendiebe durch das Martinshorn irritieren? (Symbolfoto)

Die Feuerwehr eilt mit Blaulicht zum Brandort. Ließen sich die Juwelendiebe durch das Martinshorn irritieren? (Symbolfoto)

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Hat das Blaulicht und Martinshorn der Feuerwehr Diebe aus einem Juweliergeschäft in Lohbrügge vertrieben? Die Polizei sucht Zeugen.

Lohbrügge. Doppelter Einsatzalarm in der Nacht zum vergangenen Sonntag in Lohbrügge: Zunächst brannte es gegen 2.50 Uhr auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am Beckerkamp. Dort waren unbekannte Gegenstände in Brand geraten.

Die Bewohner der Wohnung im ersten Stock schafften es noch, zwei Gasflaschen vom Balkon zu entfernen, bevor die Feuerwehr das Feuer schnell löschte. Jedoch ist die Wohnung durch Hitzeeinwirkung und Ruß vorerst unbewohnbar.

Blaulicht der Feuerwehr scheint die Juwelendiebe aufgeschreckt zu haben

Fast zeitgleich gegen 3 Uhr wurde bei Juwelier Zieroth an der Alten Holstenstraße eingebrochen. Die Täter drangen auf bisher noch ungeklärte Weise ins Geschäft ein, zerstörten eine Glasvitrine, verabschiedeten sich allerdings ohne Beute in die Nacht.

Vermutlich wurden sie durch Sirenen und Blaulicht der zur Brandstelle fahrenden Einsatzkräfte aufgeschreckt und flüchteten. Hinweise zum Einbruch an die Polizei unter 040/428 65 43 10.

( jhs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf