Brutaler Angriff

Bergedorf: 14-Jähriger nach Schlägerei in Untersuchungshaft

Nach der Schlägerei (Symbolbild) kam es zu mehreren Festnahmen.

Nach der Schlägerei (Symbolbild) kam es zu mehreren Festnahmen.

Foto: Foto: Martin Ruetschi / picture alliance / Keystone

Polizei ermittelt: Gab es in den vergangenen Wochen weitere Straftaten durch wechselnde Gruppen? Zeugen und Opfer gesucht.

Hamburg.  Die Vorwürfe gegen ihn wiegen schwer: Ein erst 14 Jahre alter Jugendlicher soll in Bergedorf mehrere junge Männer brutal angegriffen haben. Mittwoch wurde der Teenager festgenommen, am Donnerstag erging Haftbefehl gegen den jungen Mann, der der Polizei als Intensivtäter bekannt ist.

Vorausgegangen war am Dienstag gegen 20 Uhr ein Streit an der Stuhlrohrstraße. Ein 16-Jähriger hatte sich mit einigen Freunden und seiner Schwester dorthinbegeben, um ihr in einem Streit beizustehen. Dort waren sie auf den 14-Jährigen und dessen etwa 20 Begleiter gestoßen. Der 14-Jährige soll sofort eine Attacke gestartet haben, woraufhin seine Gruppe die anderen jungen Männer angriff. „Auch am Boden liegend sollen die Geschädigten teilweise noch erheblich getreten worden sein“, so die Polizei. Der Tatverdächtige soll dabei auch versucht haben, einem 18-Jährigen die Tasche zu rauben.

Am Mittwoch klickten die Handschellen

Die Polizei wurde zunächst aber nicht eingeschaltet. Erst Mittwoch wurde die Anzeige erstattet. Der 14-Jährige und sechs weitere mutmaßliche Beteiligte (15 bis 18 Jahre) wurden noch am Mittwoch vorläufig festgenommen. Nur gegen den 14-Jährigen erging Haftbefehl.

Die Ermittler vermuten nun aufgrund ausgewerteter Handyvideos, dass es in den vergangenen Wochen zu weiteren, nicht angezeigten Straftaten wie Körperverletzung oder Raub gekommen sein könnte. Diese wurden offenbar in wechselnden Täterkonstellationen in der Jugendszene begangen und gefilmt. Die Ermittlungen werden mit Hochdruck geführt. Zeugen und auch mögliche Opfer werden gebeten, sich unter 040/428 65 67 89 beim Hinweistelefon oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

( cr )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf