Veranstaltung

Bergedorfer Kindertag auf 2022 verschoben

Immer beliebt: der Schminktisch beim Kindertag.

Immer beliebt: der Schminktisch beim Kindertag.

Foto: Jan Schubert

Wegen Corona gibt es in diesem Juni kein Innenstadtfest. Die Planungen für das nächste Jahr laufen aber weiter.

Hamburg. Keine Kinderfestlaune in diesem Juni in Bergedorfs Zentrum rund um Sachsentor und Schlosspark: Der Kindertag, der eigentlich wieder für einen Freitag im Juni kurz vor den Sommerferien geplant war, wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt – und auf das nächste Jahr verschoben.

Die Planungen für 2022 sollen aber schnell und vor allem koordiniert anlaufen, wie es der jetzt vorliegende Beschlussentwurf für den Jugendhilfeausschuss am kommenden Dienstag vorsieht. Demnach sollen die freien Träger der Jugendhilfe gleich nach den Sommerferien mit der Agentur „Die Creativen“ als Organisator und dem Bezirksamt das konkrete Konzept des Kindertages 2022 besprechen und auch einen konkreten Termin finden.

In diesem Juni kein Kindertag in Bergedorf

Im Laufe des Herbstes sollen dann die Formalien für die Anmeldung erledigt werden, bevor sich im Oktober die Bezirksversammlung mit der Finanzierung beschäftigt und die Grundzüge der Trägerschaft des Kindertags festlegt. Im November wird das Konzept dem Jugendhilfeausschuss präsentiert, bevor „Die Creativen“ schließlich offiziell mit der Realisierung beauftragt werden.

Für das erste Quartal 2022 ist dann ein Treffen mit allen an der Organisation Beteiligten vorgesehen, bei dem alle Details der Umsetzung geklärt werden. Immerhin gibt es eine ganze Menge zu beachten, wenn bis zu 50 Veranstalter mit bunten Ständen, vielen Parcours und reichlich weiteren Überraschungen Tausende Kinder in Bergedorfs Innenstadt locken. Im Mai 2022 schließlich wird das konkrete Programm veröffentlicht, bevor es einen Monat später Wirklichkeit wird: Wahrscheinliche Termine sind der 24. Juni oder der 1. Juli.

( nlk/upb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf