Deutsche Fernsehlotterie

Schlafsäcke und Isomatten für Obdachlose in Hamburg

Foto: dpa

Unterstützung für die Bergedorfer Engel, die sich um Obdachlose kümmern. Ursprünglich war die Spende für Kinderreisen vorgesehen.

Hamburg. Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützt die Bergedorfer Engel. 17 Schlafsäcke und 34 Isomatten wurden der Hilfsorganisation für obdachlose Menschen jetzt übergeben. Sie waren ursprünglich für Kinderreisen vorgesehen, die die Fernsehlotterie jedes Jahr für Kinder aus bedürftigen Familien anbietet. In der Pandemie sei der Start der Kinderreisen in diesem Jahr jedoch noch nicht absehbar. „Das Engagement der Bergedorfer Engel hat uns bewegt, und wir wollten jetzt ganz konkret und praktisch vor Ort helfen“, sagt Regina Terzic, die die Kinderreisen bei der Deutschen Fernsehlotterie organisiert.

Seit dem zweiten Lockdown hat sich die Situation für Menschen auf der Straße laut Aussage der Bergedorfer Engel extrem verschlechtert. Das resultiere unter anderem aus dem Zusammenbruch der Infrastruktur obdachloser Menschen und der Schließung vieler Hilfsangebote sowie Gastronomiebetriebe, die sie zuvor unterstützt hatten. Zudem seien weniger Menschen auf den Straßen unterwegs, die helfen können, es fehle Pfand zum Sammeln, zudem an medizinischer Versorgung und Waschmöglichkeiten. „Seit Dezember sind bereits 13 obdachlose Menschen auf Hamburgs Straßen gestorben. Schlafsäcke retten Leben“, sagt Thorsten Bas­senberg, Mitgründer der Bergedorfer Engel.

( bz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf