Kriminalität

Betrunkener fährt in Bergedorf seinen Mercedes zu Schrott

Ein 42 Jahre alter Mann ist betrunken durch Neuallermöhe gefahren (Symbolbild).

Ein 42 Jahre alter Mann ist betrunken durch Neuallermöhe gefahren (Symbolbild).

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Zeugen aus Neuallermöhe meldeten die Irrfahrt über Grünstreifen und Verkehrsinsel. Als die Polizei eintraf, kam der nächste Anruf.

Allermöhe. Eine Trunkenheitsfahrt mit mehreren Stationen hielt die Polizei in der Nacht zum Montag in Atem. Es begann kurz nach 23 Uhr mit Anrufen von Zeugen aus Neuallermöhe. Sie meldeten einen weißen Mercedes, der auf dem Margarete-Mrosek-Bogen bei einer Irrfahrt über Grünstreifen und Verkehrsinsel insgesamt vier Holzpoller und ein Schild umgefahren hatte, dann aber davongerast war.

Als eine Streifenwagenbesatzung die Schäden in Augenschein nahm, folgte schon der nächste Anruf. Jetzt war ein Wagen am Ende des Nettelnburger Landwegs geradeaus über den Allermöher Deich auf den Acker gefahren. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass es wieder der weiße Mercedes war. Am Steuer: ein betrunkener 42-Jähriger aus Bahrenfeld. Er pustete 0,92 Promille, musste den Führerschein abgeben und kam zur Behandlung ins Unfallkrankenhaus Boberg. Der Mercedes hat Totalschaden.

( upb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf