Pandemie

FFP-2-Schutzmasken sind in Bergedorf stark gefragt

| Lesedauer: 4 Minuten
Thomas Voigt

Foto: Thomas Voigt

Mund-Nasen-Schutz filtert 95 Prozent der Schadstoffe. Für Corona-Risikogruppen gibt es von Krankenkassen nun Gutscheine.

Bergedorf. In Bayern sind sie in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen ab Montag Pflicht, aber auch bei uns im Norden wollen sich immer mehr Menschen mit amtlich geprüften FFP-2-Masken vor Corona schützen. Gesundheitsbehörden empfehlen diesen Schutz, der allerdings nicht gerade preisgünstig ist, wie eine Testrunde unserer Zeitung in Bergedorfer Apotheken ergab. Zwischen vier und fünf Euro kostet dort so eine Maske, deren Wirkung gerade mal einen Tag vorhält.

FFP steht fürs englische „Filtering Face Pieces“ – es handelt sich um partikelfiltrierende Gesichtsmasken. Im medizinischen Bereich werden FFP-Masken schon länger eingesetzt. Die Masken sind klassifiziert nach FFP-1 (filtern 80 Prozent der Schadstoffe in der Atemluft), FFP-2 (filtern 95 Prozent der Schadstoffe und Aerosole) und FFP-3 (filtern bis zu 99 Prozent Schadstoffe und Aerosole). „Um sich vor Corona zu schützen, muss man mindestens eine FFP-2-Maske verwenden“, erklärt Fachautor Dr. med. Weisenburger in der „Apotheken-Rundschau“.

Nachfrage nach FFP-2-Masken in Bergedorf sehr hoch

"Für den Selbstschutz beim Einatmen sind diese Masken also effektiver als Alltagsmasken", sagte Dominic Dellweg, Chefarzt für Pneumologie am Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft, dem Blatt. "Denn Alltagsmasken müssen überhaupt keiner Norm entsprechen. Und sie variieren in ihrer Filterleistung auch stark."

Der Präsident der Gesellschaft für Aerosolforschung Christof Asbach dagegen warnt vor falschen Vorstellungen bezüglich der Sicherheit der FFP-2-Masken. Auch wenn sie perfekt passen würden, böten sie keinen absoluten Schutz, so Asbach zur dpa. Wenn die Masken 95 Prozent der Partikel filtern, gingen immer noch fünf Prozent durch. "Man muss sich von der Vorstellung freimachen, dass es eine einzige Maßnahme gibt, die das Risiko einer Infektion auf null senkt." Wichtig sei das Einhalten aller Hygienemaßnahmen.

Die Preise für eine FFP-2-Maske variieren stark

Es gibt auch Gründe gegen einen generellen Einsatz der Masken: Bei der Atmung gibt es aufgrund des elektrostatisch aufgeladenen Filters einen erhöhten Widerstand, der zu Luftnot führen kann. Deswegen sollte man sich genau überlegen, welche Aktivität man mit der Maske vor dem Gesicht bewältigen will und über welchen Zeitraum. "Bei einem Ausdauertraining würde die Maske einen wahrscheinlich ausbremsen, bevor man überhaupt einen Trainingseffekt hat", meint Experte Dellweg.

Lesen Sie auch:

"Wichtig ist in jedem Fall, dass die Maske fest anliegt und keine Nebenluft durchlässt", sagt Apothekerin Claudia Jehn von der Linden-Apotheke am Bergedorfer Markt. Sie hält daher drei verschiedene Sorten FFP-2-Masken für unterschiedliche Gesichtsformen bereit. Einzelne Masken kosten hier 4,90 Euro, ein Zehnerpack 42 Euro. Andere Apotheken verlangen 3,95 Euro für ein Einzelstück, und wer Glück hat, ergattert etwa bei Rossmann einen Fünferpack für 9,99 Euro. Die sind allerdings meistens ausverkauft. Auch im Internet gibt es günstige Angebote, etwa 40 Stück für 55 Euro plus Versandkosten.

Per Post gibt es Gutscheine für zweimal sechs FFP2-Masken

Auch wenn sie primär dem Selbstschutz dienen, bieten die FFP-2-Masken auch mehr Fremdschutz als Alltagsmasken. Das legt eine kürzlich im Fachblatt "Science Advances" veröffentlichte Studie nahe. In der Untersuchung schlugen sich die in den USA für das Krankenhauspersonal reservierten Atemschutzmasken vom Typ N95 am besten. Sie entsprechen den FFP-2-Masken in Europa – allerdings nur, wenn sie kein Ventil zum Ausatmen haben. Masken mit so einem Ventil bieten kaum Fremdschutz.

In Bergedorf ist jetzt auch die Gutscheinaktion der Krankenkassen in Gang gekommen, die vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird: Personen über 60 Jahren und andere Risikogruppen erhalten per Post Gutscheine für zweimal sechs FFP-2-Masken bei zwei Euro Eigenbeteiligung. Einzelne Apotheken erlassen ihren Kunden sogar diesen kleinen Eigenanteil. Die Linden- und die Elefanten-Apotheke in Lohbrügge stellen die Ware zudem bei Online-Bestellung über www.maskentaxi.hamburg kostenlos zu.

  • Weitere Tipps zum richtigen Tragen von FFP-2-Masken:

Hände gründlich waschen und desinfizieren. Maske nur von außen berühren. Ist ein Metallbügel vorhanden, gehört dieser nach oben auf den Nasenrücken. Maske über Mund und Nase so andrücken, dass sie an den Wangen abschließt. Dann die Ohrbügel anbringen oder die Schnüre hinter dem Kopf erst oben und dann unten zubinden. Nur wenn die Maske beim Einatmen keine Nebenluft zieht, ist sie wirksam. Wenn die Maske feucht wird, auswechseln.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf