Corona-gerechter Form

Offener Sonntag plus Landmarkt in Bergedorf

Die Organisatoren von Landmarkt und verkaufsoffenem Sonntag laden für das kommende Wochenende mit einem vielfältigen Programm in Bergedorfs City ein.

Die Organisatoren von Landmarkt und verkaufsoffenem Sonntag laden für das kommende Wochenende mit einem vielfältigen Programm in Bergedorfs City ein.

Foto: Jan Schubert

Bergedorf lädt für dieses Wochenende in die City. Wie immer im Herbst ergänzt durch den Landmarkt. Ordnungsdienst achtet auf Hygiene.

Bergedorf. Am Wochenende lockt die Bergedorfer City wieder mit einem verkaufsoffenen Sonntag – wie immer im Herbst ergänzt durch den Landmarkt, auf dem regionale Erzeuger ihre Produkte anbieten. Im April war der Frühlings- und Ostermarkt wegen des Corona-Lockdowns abgesagt worden. Und mit ihm damals auch der offene Sonntag in Bergedorfs Einkaufsstraßen.

Jetzt dürfen sich die Bergedorfer und ihre Gäste auf ein buntes Wochenende freuen, allerdings in pandemie-gerechter Form. Denn der Weg zur Genehmigung des Landmarkts durch das Bezirksamt war eine Herausforderung: Als Veranstalter musste Bergedorfs Wirtschaftsverband WSB neben allen anderen Details auch ein zeitgemäßes Schutz- und Hygienekonzept erarbeiten. Und das soll den Besuchern beim Bummeln im Idealfall gar nicht auffallen: „Natürlich haben wir die Stände entlang der Alten Holstenstraße und im Sachsentor etwas weiter auseinander platziert“, erläutert WSB-Geschäftsführer Marc Wilken. Außerdem wird es einen Ordnungsdienst für die Hygieneregeln geben, auch wenn Wilken dieser Ausdruck etwas missfällt: „Freundlich aber bestimmt lassen wir darauf achten, dass die Corona-Regeln während des Marktgeschehens eingehalten werden.“

TSG Bergedorf zeigt Sport- und Fitnessangebote

So dürfen sich nicht zu viele Menschen gleichzeitig und zu eng nebeneinander an einem Stand aufhalten – und müssen dort natürlich Mund-Nasenschutz tragen. Maskenpflicht sowie Abstandsgebot gelten logischerweise auch in allen Geschäften und den Einkaufszentren. Allerdings nicht beim Bummeln in den Einkaufsstraßen.

Lesen Sie auch:

Vier „öffentliche“ Klaviere für das Sachsentor in Bergedorf

Zum Landmarkt werden wieder Imbiss-Stände, Pflanzenwelten und Kunsthandwerk gehören, das Kinderkarussell auf dem Bergedorfer Markt sowie lebende Schafe in der Hude. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen hat das Landmarkt-Team ein abwechslungsreiches Programm geschmiedet. So ist etwa Schlagerbarde Peter Sebastian im Marktkauf-Center am Sonntag jeweils um 14 und 16.30 Uhr zugegen. Er wird das Kombinationsvermögen der Bergedorfer mit seinem „Kümmelchen“ testen. Auf dem Bahnhofsvorplatz richtet sich die TSG Bergedorf ein, zeigt Sport- und Fitnessangebote wie Clip Dance, ein Fitnessquiz und sogar eine Zehn-Meter-Geschwindigkeitsmessanlage für Jedermann. Und diese Herren dürfen natürlich auch nicht fehlen: Am Sonntag spielen „Die JunX“ an verschiedenen Orten ihre Heimat-Hymne „Über alle Bergedorf“.

Die Zeiten des Landmarkts: Sonnabend von 10 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr. Die Geschäfte öffnen Sonntag von 13 bis 18 Uhr.