Lohbrügge

Marnitzstraße bleibt diese Woche voll gesperrt

70 Zentimeter lang ist das Loch in der Straße.

70 Zentimeter lang ist das Loch in der Straße.

Foto: Anne Strickstrock / BGZ / Anne Strickstrock

Anwohner informierten das Bezirksamt über das Loch in der Straße. Das reagierte umgehend. Wegen der Sanierung wird die Straße gesperrt.

Lohbrügge. Das geht hier vorbildlich Hand in Hand: Anwohner der Marnitzstraße informierten das Bezirksamt, dass ein Loch in der Straße ist – einfach abgesackt, etwa 70 mal 55 Zentimeter groß.

Schaden in der Marnitzsstraße lokalisiert

Sofort wandte sich die Tiefbauabteilung an Hamburg-Wasser, die gestern ihren Abwassermeister samt Team und einem „Kanal-Fernauge“ losschickte: „Wir haben das Siel inspiziert und den Schaden lokalisiert“, sagt René Lindermeyer und verspricht, dass die Baufirma noch in dieser Woche aktiv wird. Für die „Notmaßnahme“ am alten Siel (Baujahr 1929) muss auch die Straße abgesperrt werden: Die Polizei meldet eine Vollsperrung zwischen Riehlstraße und Richard-Linde-Weg bis voraussichtlich Freitag, 16 Uhr.