Bergedorf

Zwei Briefkästen an prominenter Lage außer Betrieb

Der Briefkasten am Brink ist seit Mitte vergangener Woche gesperrt, obwohl die Bauarbeiten eine Anfahrt nicht verhindern.

Der Briefkasten am Brink ist seit Mitte vergangener Woche gesperrt, obwohl die Bauarbeiten eine Anfahrt nicht verhindern.

Foto: Thomas Voigt

Bauarbeiten behindern auch die Post. Die Briefkästen Am Brink und an der Bergedorfer Straße 142 werden aktuell nicht geleert.

Bergedorf. Bereits seit Mitte vergangener Woche hat die Post zwei Briefkästen an prominenter Lage geschlossen: Am Brink gegenüber der Rudolf-Steiner-Schule und an der Bergedorfer Straße 142 bei der Willers’schen Kate werden die Briefkästen nicht mehr geleert und sind durch die Post verschlossen.

Grund für die vorübergehende Stilllegung sind laut Post-Sprecherin Maike Wintjen die Bauarbeiten auf der Bergedorfer Straße zwischen Vierlandenstraße und Mohnhof: Deswegen könnten die beiden Briefkästen von den Post-Mitarbeitern nicht angefahren werden. Vermutlich werden die Arbeiten, wie berichtet, Ende kommender Woche abgeschlossen sein.

Lesen Sie auch:

Megabaustelle am Mohnhof in Bergedorf

Dass die Briefkästen gesperrt werden mussten, ist schwer einzusehen: Der am Brink lässt sich von der Holtenklinker Straße aus Richtung Osten bestens anfahren, der an der Willers’schen Kate vom Neuen Weg aus mit gerade mal 25 Metern Fußweg. Die Post-Sprecherin: „Umwege sind wegen der hohen Verkehrsdichte leider nur schwer einzuplanen.“

( tv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf