Spendenaktion

Corona-Masken jetzt auch in neuem Bergedorf-Design

Von sofort an gibt es Corona-Masken im blau-grün-weißen Bergedorf-Design: Wer sie haben will, sollte sich aber beeilen: Es wurden nur 1000 Stück produziert.

Von sofort an gibt es Corona-Masken im blau-grün-weißen Bergedorf-Design: Wer sie haben will, sollte sich aber beeilen: Es wurden nur 1000 Stück produziert.

Foto: Ulf-Peter Busse

Wer sich auch in Corona-Zeiten zu Bergedorf bekennen will, hat jetzt die Chance: 1000 Masken gibt es zum Preis von je 1 Euro.

Bergedorf. Wer sich auch in Corona-Zeiten zu Bergedorf bekennen will, hat dazu jetzt die Chance: 1000 Masken, angelehnt an das Design des Bezirks, gibt es zum Preis von 1 Euro in verschiedenen Geschäften entlang des Sachsentors sowie bei Bergedorfs Deutscher Bank und im Einkaufszentrum CCB.

Der blaue Mund-Nasen-Schutz mit vielen grünen Herzen und weißer Aufschrift ist ein Gemeinschaftsprojekt des Wirtschaftsverbandes WSB mit den Stadtentwicklungsgebieten Bergedorf-Süd und Serrahn. Sie haben zusammen 4000 Euro zugeschossen, um die Masken günstig anbieten zu können. Ein Preis, der dafür sorgen dürfte, dass sie sehr schnell vergriffen ist: Die ersten 100 Exemplare sind bereits verkauft, obwohl sie gar nicht angekündigt wurden. Sie sind am Montag als erste Charge an den Pop-up-Store „Azul meets La Cara“ im Sachsentor 50 geliefert worden und fanden umgehend reißenden Absatz.

Zu haben ist der Alltagsschutz von heute an auch im Schuhhaus Schüttfort, Kaffee Timm, Herrenausstatter Willhoeft, Juwelier Jean Koch und der Sparkasse Holstein. Ferner liegen Exemplare bei Edeka Heine am Mohnhof, bei Ahoi Haustechnik an der Brookkehre 10 sowie der Deutschen Bank (Alte Holstenstraße) und an der Kundeninformation des Einkaufszentrums CCB. Sämtliche Einnahmen fließen an die Bergedorfer Tafel.

( upb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf