Hamburg

Lkw-Fahrer kippt den Deich hinunter und stirbt

Rettungskräfte bei der Bergung des Lkw-Fahrers.

Rettungskräfte bei der Bergung des Lkw-Fahrers.

Foto: TV News Kontor

55-Jähriger verlor parallel zur Dove Elbe in Allermöhe die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er soll einen Herzinfarkt erlitten haben.

Hamburg. Ein 55 Jahre alter Mann ist auf dem Allermöher Deich mit seinem Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen und später im Krankenhaus verstorben. Vermutlich habe der Fahrer ein gesundheitliches Problem gehabt und deshalb die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei.

Der Lastwagen kippte in der Nacht zu Sonnabend eine Böschung an der Dove Elbe hinab und blieb auf der Seite liegen. Die Zugmaschine musste durch Stahlseile an einem Baum gesichert werden, um den Fahrer durch die Frontscheibe herausholen zu können.

Auf dem Deich versuchten Rettungskräfte noch, den Mann zu reanimieren, bevor sie ihn ins Krankenhaus brachten. Nach Abendblatt-Informationen soll er einen Herzinfarkt erlitten haben.