Im Bahnhof

Trio bleibt im Aufzug stecken

Bergedorf.  Böser Schrecken für zwei Erwachsene und ein Kind: Sie blieben am Freitagmittag am Bergedorfer Bahnhof im Aufzug zum Gleis 5 stecken. Kameraden der Bergedorfer Berufswehr befreiten das Trio aus der Notlage. Der Aufzug ist nun außer Betrieb und „wird so schnell wie möglich repariert“, sagt Bahnsprecherin Sabine Brunckhorst. Was kaputt sei, müsse noch geklärt werden. Der Bahn sitzt die Zeit im Nacken: Laut neuem Verkehrsvertrag darf die Betriebsfähigkeit von Rolltreppen und Aufzügen 97 Prozent der Zeit nicht unterschreiten, sonst drohen Strafen. Sprecherin Brunckhorst rät Menschen, die auf einen Aufzug angewiesen sind, sich immer vorher per App „DB Barrierefrei“ zu informieren, ob die Lifte funktionieren.