Hamburg

Mit Regenschirm attackiert – Frau fällt auf S-Bahngleise

Den Angreifer störte es, dass die Frau im Bahnhof geraucht hatte. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Hamburg.  Ein Mann hat eine 27-Jährige mit einem Regenschirm so heftig attackiert, dass die junge Frau auf die Gleise der S-Bahn stürzte.

Ursache für den Ärger des Angreifers war laut Polizei der Umstand, dass die Frau im Bahnhof geraucht hatte. Laut Zeugen forderte der 52-Jährige die Frau auf, ihre Zigarette auszumachen, fuchtelte mit dem Regenschirm herum und spuckte die Frau an. Nach einem Schlag mit dem Schirm gegen den Oberkörper der Frau verlor sie das Gleichgewicht und stürzte.

Sie wurde von einem Zeugen gerettet, bevor die nächste Bahn einfuhr, verletzte sich aber beim Sturz am Knie. Die Frau alarmierte danach selbst die Bundespolizei.

Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Sprecher Rüdiger Carstens sagt: „Zudem suchen wir nach dem Helfer, der ein wichtiger Zeuge in dem Fall ist.“ Der Angriff ereignete sich am Mittwoch gegen 17 Uhr.