„Netthelp“

Schülerfirmen im Wettbewerb – Internet-Experten bitten um Hilfe

Lohbrügge.  Normalerweise unterstützen sie Betriebe, Behörden und Privatpersonen beim Umgang mit dem Internet, gestalten Homepages oder geben Anwender-Unterricht für Senioren. Doch jetzt bitten die jungen Mitarbeiter der Schülerfirma „Netthelp“ selbst um Unterstützung. „Wir wollen Sieger beim Wettbewerb ,Beste Schülerfirma‘ der Zeitschrift ,Unicum‘ werden“, sagt Lehrer und Firmenchef Uwe Debacher.

Der erste Preis ist mit 2000 Euro dotiert, und Netthelp ist als eine von bundesweit drei Schülerfirmen und einzige Hamburger Firma dafür nominiert. Die Entscheidung fällt aufgrund einer Abstimmung („Voting“) aller Besucher auf der Internetseite www.schule desjahres.de/abstimmen. „Wir versuchen nun, möglichst viele Menschen zu motivieren, damit sie für uns voten“, sagt Debacher. „Auch die Hamburger Schulaufsicht und Senator Ties Rabe haben wir um Unterstützung gebeten.“

Noch bis zum 15. Oktober läuft die Abstimmung. Mitbewerber sind das Düsseldorfer Max-Planck-Gymnasium und das Richard-Wagner-Gymnasium Baden-Baden. Die Düsseldorfer wollen mit ihrer Firma nach dem Jahrhundertsturm „Ela“ im Juni 2014 zur Wiederaufforstung ihrer Stadt beitragen. Sie produzieren hölzerne Untersetzer mit regionalen Motiven und spenden die Hälfte des Erlöses an das Projekt „Neue Bäume für Düsseldorf“. Die Baden-Badener fertigen Möbel und stylische Lampen aus gebrauchten Holzpaletten an und zeigen damit, dass aus einfachen, preiswerten Materialien moderne und attraktive Produkte entstehen können.

Wenn Netthelp den ersten Preis gewinnt, will sie mit den 2000 Euro Preisgeld ein Handbuch zur Internet-Nutzung erstellen und publizieren. Es wäre nicht die erste Auszeichnung für die Firma, in der Schüler des Hansa- und Luisen-Gymnasiums sowie der Schule Richard-Linde-Weg mitarbeiten. Bereits vor zwei Jahren gewannen sie bei der Hamburger Claussen Simon Stiftung 50 000 Euro, die sie aber an die Schule Richard-Linde-Weg abgeben mussten, wo Netthelp angesiedelt ist.

( tv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf