Panne im Bille-Bad

Filter ausgefallen: Schwimmbad schließt

Bergedorf(cn). Der Betreiber Bäderland musste gestern das Bille-Bad außerplanmäßig für den gesamten Tag schließen.

Bergedorf(cn). Der Betreiber Bäderland musste gestern das Bille-Bad außerplanmäßig für den gesamten Tag schließen.
"Unser automatisches Warnsystem hat unzureichende Wasserwerte gemeldet", erklärt Bäderland-Sprecher Michael Dietel. Bei manuellen Proben hätten sich daraufhin "nicht normgerechte Werte" für den ph-Wert und den Chlorgehalt bestätigt.

Die Ursache war ein Kabelbrand bereits am Freitagmorgen (wir berichteten). "Durch das Feuer ist offenbar unsere Wasserfilteranlage ausgefallen", erklärt Dietel auf Anfrage. Den Ausfall und den Zusammenhang mit dem Schwelbrand habe man allerdings erst am Wochenanfang - mit drei Tagen Verspätung - festgestellt.

Bei Bäderland geht man dennoch davon aus, dass die Badegäste am vergangen Wochenende in "völlig ordnungsgemäßem" Wasser schwimmen konnten: "Wir können Gesundheitsgefahren für unsere Kunden mit Sicherheit ausschließen."

Heute soll das Bad wieder öffnen. "Soweit mir bekannt ist, werden die Techniker bis Donnerstag den Schaden repariert haben", so Dietel.