Zum ersten Mal Schnee berührt

Vom Warmen ins Kalte: "Ich hatte noch nie Schnee gesehen", erzählt Alexis, ein Austauschschüler aus Mexiko, der bei einer Familie in Ochsenwerder wohnt. Zum ersten Mal konnte er in Deutschland den Schnee anfassen, spüren und erleben. Er besucht das Gymnasium Bornbrook und hat hier schnell neue Freunde gefunden. "Der Anfang war sehr schwer", erzählt er uns weiter. Und auch das Erlernen der deutsche Sprache fiel ihm nicht leicht. Man merkt ihm aber an, dass er gern in Deutschland ist, auch wenn die Schule hier viel größer ist und mehr Schüler, Klassen und Fächer hat, als er es aus Mexiko kennt.

"In Mexiko ist es das ganze Jahr über viel wärmer", erklärt Alexis. "Deshalb tragen wir in Mexiko auch durchgehend kürzere, luftigere und dünnere Sachen als in Deutschland."

10 000 Kilometer von seiner Heimat und Familie entfernt, in einem fremden Land, ist er (doch) froh, die Chance zu haben, Deutschland kennenzulernen. Alexis freut sich, dass er hier mit seinen neuen deutschen Freunden Basketball spielen kann. Dennoch spricht er dreimal pro Woche per Skype mit seiner Familie.

Während seines Austausches konnte er bei einer Schneeballschlacht mitmachen, neue Erfahrungen sammeln und Freundschaften schließen, erzählt Alexis mit leuchtenden Augen. Nur als er von seinem Erlebnis mit dem Schnee erzählt, strahlen seine Augen noch heller.

Von Julia Schneider und Sarah Stut

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf