Bergedorf

Miss Schweiz im dänischen Bettenlager

Werbespot: Firma dreht in Bergedorf Clips für Österreich und die Schweiz

20 große weiße Letter auf blauem Grund sind das Markenzeichen des Dänischen Bettenlagers. Doch in der Bergedorfer Filiale an der Stuhlrohrstraße prangen über dem Verkaufstresen auf einmal nur noch vier Buchstaben: "Jysk" ist nun dort zu lesen. Doch die Filiale wurde nicht etwa umbenannt. Für Dreharbeiten mehrerer Werbespots für Österreich und die Schweiz wurden die Letter ausgetauscht. Jysk ist der Name des dänischen Mutterkonzerns des Bettenhauses und in den beiden Nachbarländern unter diesem Namen bekannt.

"Bergedorf ist eine tolle Location. Hier haben wir genug Platz, um den Kunden die verschiedenen Waren von Möbeln, Oberbetten, Matratzen oder Gartenmöbeln zu präsentieren", erklärt Frank Mannsbarth, Marketing-Koordinator vom Dänischen Bettenlager die Auswahl des Drehorts.

Mit einem 21-köpfigen Team und zehn Komparsen rückte die Hamburger Produktionsfirma "Filmbar" in der Stuhlrohrstraße an, sperrte für Transportwagen und Scheinwerfer die Fahrspur neben dem Gebäude ab. Gedreht wird bis heute. Für Kunden entstehen aber keine Einschränkungen im Laden, sie können sogar einen Blick auf die Dreharbeiten werfen. "Nur wenn der Regisseur sagt: 'Bitte Ruhe und Aufnahme', sollte man schön still sein", sagt Frank Mannsbarth. Ab Freitag ist dann alles wieder wie gehabt, wird auch die Straße wieder vollständig befahrbar sein.

Am ersten Drehtag stand die Miss Schweiz 2009 Linda Fäh vor der Kamera. Die 25-Jährige ist Darstellerin in insgesamt zwölf Werbespots für die Schweiz - jeweils vier auf Deutsch, Französisch und Italienisch. Für die österreichischen Clips stehen dann die beiden Skispringer Wolfgang Loitzl und Andreas Kofler vor der Kamera.

Die Bergedorfer Filialleiterin Nicole Boddin und ihr Team genießen die dreitägigen Dreharbeiten im Laden: "Das ist schon aufregend."

( (ld). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf