VW Polo demoliert

Polizei entdeckt angetrunkenen Unfallfahrer

Bergedorf (upb). Eigentlich wollte er nur den Abschleppwagen rufen. Doch dann fiel der neben seinem demolierten VW Polo telefonierende Jenfelder Sonntag früh einer Polizei-Streife auf.

Bei der Unfall-Aufnahme erfuhren die Beamten, dass der 28-Jährige offenbar so schnell auf der Kurt-A.-Körber-Chaussee Richtung Neuallermöhe unterwegs war, dass er in der 90-Grad-Kurve zum Oberen Landweg die Kontrolle über den Wagen verlor. Am Kantstein riss er sich das rechte Vorderrad ab.

Hintergrund der rasanten Fahrt scheint allerdings Alkohol gewesen zu sein: Als die Polizei den Jenfelder pusten ließ, zeigte das Gerät 0,7 Promille Atemalkohol an. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutprobe angeordnet. Die Reparatur des von einem Freund geliehenen und nur für das Wochenende zugelassenen Autos wird auf 3000 Euro geschätzt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf