Hitzewelle

Badeseen im Landgebiet: Polizei lässt verstärkt abschleppen

So ein Bild soll es dieses Jahr möglichst nicht mehr geben: Im August 2020 mussten am Allermöher Deich Autos abgeschleppt werden, weil sie die Straßen an den Badegewässern blockierten

So ein Bild soll es dieses Jahr möglichst nicht mehr geben: Im August 2020 mussten am Allermöher Deich Autos abgeschleppt werden, weil sie die Straßen an den Badegewässern blockierten

Foto: Thomas VOIGT

Das heiße Wetter sorgt für Chaos an den Badeseen. Parkende Autos sind immer wieder ein Problem. Was nun helfen soll.

Hamburg. Das heiße Wetter sorgt erneut für Ausnahmezustände an den Badeseen im Landgebiet: Vor allem am See Hinterm Horn/Allermöher Deich lösten parkende Autos ein Chaos aus. Die Polizei kündigt nun Konsequenzen an: Nachdem bereits am Freitag der Allermöher Deich gesperrt wurde, sollen je nach Lage weitere Straßen folgen – das sieht auch ein entsprechendes Badeseenkonzept vor.

Wir werden zudem verstärkt abschleppen lassen“, kündigt eine Polizeisprecherin an. Denn bereits am Freitag zeigte sich, dass die Autos teilweise so dicht parken, dass eine Durchfahrt für Feuerwehr- und andere Rettungsfahrzeuge nicht mehr möglich wäre. Zudem plant die Polizei auch erneut eine Kontrolle zum Thema Motorradlärm – Sonnabend von 12 bis 14 Uhr am Zollenspieker.

( cr )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Allermöhe