Begegnungsstätte

Corona: Cafeteria des Bürgerhauses Allermöhe geschlossen

Im Team des Bürgerhauses Allermöhe gibt es einen positiv getesteten Corona-Fall.

Im Team des Bürgerhauses Allermöhe gibt es einen positiv getesteten Corona-Fall.

Foto: Bildagentur-online/Ohde / picture alliance / Bildagentur-online/Ohde

Eine Mitarbeiterin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Einige Kursangebote fallen nun aus, andere finden wie geplant statt.

Allermöhe. Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus. Nun hat es auch eine Mitarbeiterin des Bürgerhauses Allermöhe (Ebner-Eschenbach-Weg 1) erwischt. Die Geschäftsführerin der Begegnungsstätte, Annette Vollmer, teilt mit, dass es der besagten Kollegin gut geht. Allerdings seien nun drei Personen des Teams vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden. Auch wurde die Cafeteria vorsorglich geschlossen.

Mitarbeiterin des Bürgerhauses Allermöhe infiziert

Weiter heißt es seitens der Geschäftsführung: „In Rücksprache mit dem Gesundheitsamt ist derzeit nicht davon auszugehen, dass sich Nutzer oder Gäste infiziert haben“. Alle Mitarbeiter hätten sich an die Hygieneregeln gehalten.

Hier können Sie den täglichen Corona-Newsletter kostenlos abonnieren

Und trotzdem: Die Cafeteria bleibt bis zu 4. November geschlossen. Das Büro ist nach wie vor besetzt und auch Kursangebote finden zum größten Teil weiter statt. So beispielsweise die Smartphone- und Tabletsprechstunde am Dienstag, 27. Oktober. Wichtig: Eine vorherige Anmeldung unter Telefon 040/7351000 ist Pflicht. Ausfallen werden hingegen die Kleiderkammer am 27. Oktober sowie am 3. November und die Kreativwerkstatt am 29. Oktober und 5. November. isa