Hamburg. Aus bislang ungeklärter Ursache stand zunächst ein Transporter im Hinterhof einer Firma in Flammen. Doch es kam noch viel schlimmer.

Ein Autobrand in Hoheluft-West hat am Dienstagvormittag die Hamburger Feuerwehr auf Trab gehalten. Ein weißer Transporter stand gegen 11.40 Uhr plötzlich im Hinterhof einer Firma an der Gärtnerstraße unweit der Kreuzung zur Hoheluftchaussee lichterloh in Flammen. Der durch den Brand verursachte Schaden ist erheblich – doch es kam noch viel schlimmer.