Hannover/Cali/Hamburg. Pouya M. wird mit dem größten Drogenfund im Hamburger Hafen in Verbindung gebracht. Nun spürten ihn deutsche Zielfahnder auf.

Er soll hinter dem größten Drogenfund im Hamburger Hafen stecken: Die kolumbianische Polizei hat in Zusammenarbeit mit Interpol und dem Bundeskriminalamt den international gesuchten Pouya M. festgenommen. Der 44-Jährige wurde in einem Nobelviertel der Großstadt Cali aufgespürt. Er wurde inzwischen nach Deutschland ausgeliefert und in Frankfurt einem Haftrichter vorgeführt.