Hamburg. Bei großer Verkehrskontrolle in ganz Hamburg gehen den Ordnungshütern 480 Temposünder ins Netz. Zwei hatten es besonders eilig.

Bei einer groß angelegten Überwachungsaktion an mehreren Orten im gesamten Stadtgebiet hat die Polizei Hamburg am Wochenende 480 Tempoverstöße festgestellt. Den Tagesrekord am Sonnabend stellte ein 30 Jahre alter Mann auf, der in seinem Mercedes auf der Bundesstraße 5 anstelle der erlaubten 80 stolze 168 Kilometer pro Stunde auf dem Tacho hatte.