Hamburg (dpa/lno). Die Schauspielerin Pauline Rénevier erhält heute im Thalia Theater den Boy-Gobert-Preis für den schauspielerischen Nachwuchs an Hamburger Bühnen. Die 25-Jährige, geboren 1998 in Rio de Janeiro und aufgewachsen in Hamburg, ist seit der Spielzeit 2022/23 Ensemblemitglied am Thalia Theater. Pauline Rénevier habe in ihren Rollen am Thalia Theater eine beeindruckende Präsenz gezeigt, heißt es in der Begründung der Jury. Der Preis erinnert an den Schauspieler und früheren Intendanten des Thalia Theaters, Boy Gobert (1925-1986). Bisherige Preisträger waren unter anderen Ulrich Tukur, Martin Wuttke, Susanne Wolff und Hans Löw.

Die Schauspielerin Pauline Rénevier erhält heute im Thalia Theater den Boy-Gobert-Preis für den schauspielerischen Nachwuchs an Hamburger Bühnen. Die 25-Jährige, geboren 1998 in Rio de Janeiro und aufgewachsen in Hamburg, ist seit der Spielzeit 2022/23 Ensemblemitglied am Thalia Theater. Pauline Rénevier habe in ihren Rollen am Thalia Theater eine beeindruckende Präsenz gezeigt, heißt es in der Begründung der Jury. Der Preis erinnert an den Schauspieler und früheren Intendanten des Thalia Theaters, Boy Gobert (1925-1986). Bisherige Preisträger waren unter anderen Ulrich Tukur, Martin Wuttke, Susanne Wolff und Hans Löw.