Hamburg (dpa/lno). Trotz anhaltender Glättegefahr und des Warnstreiks bei der Bahn ist am Freitag kein Verkehrschaos auf Hamburger Straßen ausgebrochen. Die Verkehrslage sei erstaunlich ruhig und es herrsche nur der typische Feierabendverkehr eines Freitagnachmittags, teilte eine Sprecherin der Verkehrsleitstelle mit. „Es scheint, als wäre der Streik früh genug angekündigt worden, sodass die Menschen gleich ganz Zuhause geblieben sind“, sagte sie. Dichteren Verkehr gebe es auf der Autobahn 7 Richtung Süden, auf der A1 aufgrund einer Verengung auf zwei Spuren und auf der B75.

Trotz anhaltender Glättegefahr und des Warnstreiks bei der Bahn ist am Freitag kein Verkehrschaos auf Hamburger Straßen ausgebrochen. Die Verkehrslage sei erstaunlich ruhig und es herrsche nur der typische Feierabendverkehr eines Freitagnachmittags, teilte eine Sprecherin der Verkehrsleitstelle mit. „Es scheint, als wäre der Streik früh genug angekündigt worden, sodass die Menschen gleich ganz Zuhause geblieben sind“, sagte sie. Dichteren Verkehr gebe es auf der Autobahn 7 Richtung Süden, auf der A1 aufgrund einer Verengung auf zwei Spuren und auf der B75.