Hamburg (dpa/lno). Für viele gehört zur Weihnachtszeit ein Tannenbaum. Um Seeleuten ein wenig Weihnachtszauber zu schenken, gab es auch in diesen Jahr wieder eine schwungvolle Aktion im Hamburger Hafen.

Bei leichtem Schneefall hat ein Weihnachtsmann den Besatzungen der Schiffe im Hamburger Hafen am Freitag Weihnachtsbäume gebracht - mal schwungvoll über die Reling geworfen, mal mit dem Tampen oder dem Bordkran auf die Schiffe gehievt. Die Tannenbäume sollen an Bord für etwas weihnachtliche Stimmung für die Seeleute sorgen.

Die Aktion des Nordmann-Informationszentrums ist ein kleines Dankeschön an die Besatzungen der Schiffe für ihren harten Job auf den Meeren. „Weihnachten auf See - das sind vielleicht die härtesten Tage für alle, die an den Festtagen nicht bei ihren Familien sein können, sondern auf den Hafen- und Hochsee-Schiffen ihren Dienst tun müssen“, sagte ein Sprecher.

Das „Tannenbaumwerfen“ im Hafen hat Tradition: Die Aktion, die von Sponsoren und der Hafenwirtschaft unterstützt wird, gibt es bereits seit 1997.