Lübeck (dpa/lno). Lange Zeit sieht es nach einem torlosen Remis aus. Dann aber schlagen die Gastgeber spät zu. Für die Schleswig-Holsteiner ist es das fünfte sieglose Spiel in Serie.

Der VfB Lübeck hat im Kampf um den Verbleib in der 3. Fußball-Liga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Beim Tabellenvorletzten MSV Duisburg setzte es für die Mannschaft von VfB-Trainer Lukas Pfeiffer am Samstag eine 0:1 (0:0)-Niederlage. Den siegbringenden Treffer der Gastgeber erzielte Santiago Castaneda in der Nachspielzeit (90. Minute+2).

Für die Schleswig-Holsteiner, die zuletzt immerhin zweimal hintereinander unentschieden gespielt hatten, war es schon das fünfte sieglose Spiel in Serie. In der Tabelle bleibt der VfB mit 14 Punkten auf Abstiegsplatz 17 und hat nur noch zwei Zähler Vorsprung auf die Duisburger.

Lange Zeit hatte es am Samstag nach einem torlosen Remis ausgesehen. Der in der Endphase stark aufspielende MSV belohnte sich dann aber, als Castaneda den Ball nach einer Ecke in den rechten Torwinkel platzierte. Weiter geht es für die Lübecker am 9. Dezember (14.00 Uhr/MagentaSport) mit dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt.