Wetter

Frost und Glatteisgefahr im Norden

Eine dünne Eisschicht überzieht am frühen Morgen eine Straße.

Eine dünne Eisschicht überzieht am frühen Morgen eine Straße.

Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Am Sonntag wird es in Hamburg und Schleswig-Holstein kalt und ortsabhängig glatt. Zu Beginn des Tages ist laut Prognosen des Deutschen Wetterdienst (DWD) leichter Frost um minus zwei Grad möglich. In Teilen Holsteins kommt es zu mäßigem Frost bei bis zu minus sechs Grad. Östlich der Nordsee erwartet der Deutsche Wetterdienst Regen und Schnee bei bis zu minus vier Grad. Hier besteht gebietsweise Glatteisgefahr durch überfrierende Nässe und Schnee. In der Nacht zum Montag kann es zeitweise zu Glätte durch überfrierende Nässe bei rund minus ein Grad kommen.

Hamburg/Kiel (dpa/lno). Am Sonntag wird es in Hamburg und Schleswig-Holstein kalt und ortsabhängig glatt. Zu Beginn des Tages ist laut Prognosen des Deutschen Wetterdienst (DWD) leichter Frost um minus zwei Grad möglich. In Teilen Holsteins kommt es zu mäßigem Frost bei bis zu minus sechs Grad. Östlich der Nordsee erwartet der Deutsche Wetterdienst Regen und Schnee bei bis zu minus vier Grad. Hier besteht gebietsweise Glatteisgefahr durch überfrierende Nässe und Schnee. In der Nacht zum Montag kann es zeitweise zu Glätte durch überfrierende Nässe bei rund minus ein Grad kommen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:230205-99-479690/2 (dpa) )