Brokstedt. Bei dem Angriff in einem Regionalzug zwischen Kiel und Hamburg mit zwei Toten und sieben Verletzten haben Zeugen den Angreifer festgehalten. Nach Angaben der Polizei Itzehoe gelang es den Zeugen unmittelbar nach der Tat, den Verdächtigen zu stoppen, bis die Einsatzkräfte am Bahnhof in Brokstedt eintrafen. Der Mann soll zuvor mehrere Menschen mit einer Stichwaffe in dem Zug attackiert haben. Die Hintergründe des Verbrechens waren zunächst unklar.

Bei dem Angriff in einem Regionalzug zwischen Kiel und Hamburg mit zwei Toten und sieben Verletzten haben Zeugen den Angreifer festgehalten. Nach Angaben der Polizei Itzehoe gelang es den Zeugen unmittelbar nach der Tat, den Verdächtigen zu stoppen, bis die Einsatzkräfte am Bahnhof in Brokstedt eintrafen. Der Mann soll zuvor mehrere Menschen mit einer Stichwaffe in dem Zug attackiert haben. Die Hintergründe des Verbrechens waren zunächst unklar.