Kriminalität

Sütterlin-Waack zu Messerattacke: „Es ist ganz furchbar“

Einsatzkräfte vom Rettungsdienst sind am Bahnhof Brokstedt im Einsatz.

Einsatzkräfte vom Rettungsdienst sind am Bahnhof Brokstedt im Einsatz.

Foto: Jonas Walzberg/dpa

Nach der Messerattacke mit zwei Toten und mehreren Verletzten in einem Zug von Kiel nach Hamburg hat sich die schleswig-holsteinische Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) betroffen geäußert. „Es ist ganz furchtbar. Wir sind alle völlig erschrocken und entsetzt, dass sowas passiert ist“, sagte sie dem NDR. Der Angriff ereignete sich am Mittwochnachmittag in einem Regionalzug in Brokstedt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Brokstedt  -. Nach der Messerattacke mit zwei Toten und mehreren Verletzten in einem Zug von Kiel nach Hamburg hat sich die schleswig-holsteinische Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) betroffen geäußert. „Es ist ganz furchtbar. Wir sind alle völlig erschrocken und entsetzt, dass sowas passiert ist“, sagte sie dem NDR. Der Angriff ereignete sich am Mittwochnachmittag in einem Regionalzug in Brokstedt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:230125-99-355399/2 (dpa) )