Luftverkehr

Alter Flugzeugrumpf rollt als Schwertransport durch Hamburg

Ein mit einem Airbus-Flugzeugrumpf beladener Schwertransport fährt zum Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL).

Ein mit einem Airbus-Flugzeugrumpf beladener Schwertransport fährt zum Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL).

Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Ungewöhnlicher Schwertransport: Ein alter Airbus-Flugzeugrumpf ist in der Nacht zum Hamburger Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) gebracht worden. Der zerlegte Rumpf der ehemaligen A320 gehe als Anschauungsmodell dorthin, teilte Lufthansa Technik mit. Im ZAL forsche ein Team an dem von der EU geförderten Projekt AEROGrAFT (Aeroplane Graphene Air Filtration Technology). „Um die Thesen, die im Rahmen dieser Forschung aufgestellt werden, in der Realität zu prüfen, benötigt das Team eine Flugzeugkabine beziehungsweise den größten Teil vom Rumpf“, hieß es.

Hamburg (dpa/lno). Ungewöhnlicher Schwertransport: Ein alter Airbus-Flugzeugrumpf ist in der Nacht zum Hamburger Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) gebracht worden. Der zerlegte Rumpf der ehemaligen A320 gehe als Anschauungsmodell dorthin, teilte Lufthansa Technik mit. Im ZAL forsche ein Team an dem von der EU geförderten Projekt AEROGrAFT (Aeroplane Graphene Air Filtration Technology). „Um die Thesen, die im Rahmen dieser Forschung aufgestellt werden, in der Realität zu prüfen, benötigt das Team eine Flugzeugkabine beziehungsweise den größten Teil vom Rumpf“, hieß es.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:230125-99-352737/2 (dpa) )