Hamburg. Über das Portal kann man Strafanzeige erstatten und verdächtige Beobachtungen melden. Eine Schwachstelle hat das System jedoch.

2006 wurde in Hamburg von der Polizei die „Onlinewache“ eingerichtet. „Seitdem lassen sich steigende Eingangszahlen feststellen. Im vergangenen Jahr waren es über 48.400 Anzeigen und Mitteilungen, die dort eingingen“, sagt Polizeisprecher Thilo Marxsen. Das ist eine Steigerung von über 8000 Meldungen im Vergleich zum Vorjahr und rund 11.000 Anzeigen und Hinweise mehr als 2020.