Handball

Kreuzbandverletzung: THW Kiel etwa drei Monate ohne Weinhold

Steffen Weinhold (r) setzt sich gegen Leipzigs Bastian Roscheck (l) und Julius Meyer-Siebert durch.

Steffen Weinhold (r) setzt sich gegen Leipzigs Bastian Roscheck (l) und Julius Meyer-Siebert durch.

Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Handball-Rekordmeister THW Kiel muss mehrere Monate auf seinen Rückraumspieler Steffen Weinhold verzichten. Wie der Bundesligist am Montag mitteilte, hat sich 36-jährige Linkshänder im Bundesliga-Spiel gegen den VfL Gummersbach (31:28) einen Teilriss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie zugezogen.

Kiel. Handball-Rekordmeister THW Kiel muss mehrere Monate auf seinen Rückraumspieler Steffen Weinhold verzichten. Wie der Bundesligist am Montag mitteilte, hat sich 36-jährige Linkshänder im Bundesliga-Spiel gegen den VfL Gummersbach (31:28) einen Teilriss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie zugezogen.

Kurz vor Ende der Begegnung war es zu einem Zusammenprall von Weinhold mit dem Knie eines Gegenspielers gekommen. „Eine Operation ist nicht notwendig, Steffen wird konservativ behandelt und muss zunächst eine Schiene tragen“, sagte THW-Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries: „Bei gutem Heilungsverlauf rechnen wir mit einer Ausfallzeit von rund drei Monaten.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:221128-99-699471/3 (dpa) )