Polizei Hamburg

Pkw fährt in Gegenverkehr – drei Verletzte

Die Polizei Hamburg sperrte die Straße in Rahlstedt für die Unfallaufnahme (Symbolfoto).

Die Polizei Hamburg sperrte die Straße in Rahlstedt für die Unfallaufnahme (Symbolfoto).

Foto: Thomas Bartilla / picture alliance / Geisler-Fotopress

Frontalzusammenstoß in Rahlstedt am Sonntagabend. Die Polizei hatte schnell einen Verdacht bezüglich der Unfallursache.

Hamburg. Bei einem Unfall auf der Rahlstedter Straße/ Am Knill in Rahlstedt sind drei Menschen verletzt worden. Zwei von ihnen mussten in einem Krankenhaus weiter behandelt werden.

Polizei Hamburg: Drei Verletzte nach Unfall in Rahlstedt

Offenbar war ein Fahrer gegen 19.25 Uhr mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen, in dem zwei Menschen saßen.

Laut Polizei Hamburg war der Unfallverusacher alkoholisiert. Die Straße musste nach dem Unfall gesperrt, etwa eine Stunde später konnte sie wieder einspurig befahren werden.

( fre )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg