Störung

Hamburger Polizei und Feuerwehr: Notrufnummern erreichbar

Der Nummer des Polizeinotrufs 110 steht auf der Scheibe eines Polizeifahrzeugs.

Der Nummer des Polizeinotrufs 110 steht auf der Scheibe eines Polizeifahrzeugs.

Foto: Daniel Karmann/dpa/Archiv

Trotz einer Störung im Telefonnetz sind die Notrufnummern 110 und 112 in Hamburg nach Angaben von Feuerwehr und Polizei durchgängig erreichbar gewesen. „Falls ihr uns nicht erreicht, versucht es mit einem anderen Telefon“, twitterte die Polizei am Donnerstagabend. Auch in der Warnapp NINA hieß es, die Notrufnummern seien trotz der erheblichen Telefonstörung im gesamten Bundesgebiet sicher erreichbar.

Hamburg (dpa/lno). Trotz einer Störung im Telefonnetz sind die Notrufnummern 110 und 112 in Hamburg nach Angaben von Feuerwehr und Polizei durchgängig erreichbar gewesen. „Falls ihr uns nicht erreicht, versucht es mit einem anderen Telefon“, twitterte die Polizei am Donnerstagabend. Auch in der Warnapp NINA hieß es, die Notrufnummern seien trotz der erheblichen Telefonstörung im gesamten Bundesgebiet sicher erreichbar.

Am Donnerstag trat bundesweit vielerorts eine Störung im Mobilfunknetz von O2 auf. Grund für die Einschränkungen sei eine Störung an einem Sprachübertragungsserver gewesen, teilte das Unternehmen mit.

Auch in Schleswig-Holstein mussten manche Handynutzer Einschränkungen hinnehmen. Die Kooperative Regionalleitstelle West in Elmshorn etwa meldete über das Warnsystem Katwarn teilweise erhebliche Telefonstörungen in den Kreisen Dithmarschen, Pinneberg, Segeberg und Steinburg.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:221117-99-561152/3 (dpa) )