Hamburg. Das Powalla-Forum öffnet am 1. November seine Türen. Damit ist das Großprojekt nach rund zehn Jahren Planung umgesetzt.

Es spiegelt und glänzt am Michel, denn nach mehr als zehn Jahren Planung und 20 Monaten Bauzeit ist es endlich so weit: Das Powalla-Besucherzentrum Sankt Michaelis öffnet seine Türen. Ganze vierzehn Anläufe habe es gebraucht, um das denkmalgeschützte ehemalige Pastorat aus den 1950er-Jahren zu einem Ort zu verwandeln, „der Informationen für Gäste aus aller Welt bietet“ , wie Thorsten Schulze, Hauptgeschäftsführer der St. Michaelis Gemeinde bei einem Begehungstermin am Freitag erklärte.