Feuerwehr Hamburg

Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Hafen entschärft

Immer wieder werden auch in den Hafenbecken in Hamburg Blindgänger gefunden, hier Mitte Oktober auf der Veddel.

Immer wieder werden auch in den Hafenbecken in Hamburg Blindgänger gefunden, hier Mitte Oktober auf der Veddel.

Foto: TV News Kontor

Bei Baggerarbeiten in einem Hafenbecken in Waltershof war die britische Bombe entdeckt worden.

Hamburg. Bei Baggerarbeiten im Hamburger Hafen ist am Freitagmittag im Dradenauhafen ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Die 500 Pfund schwere Bombe britischer Bauart lag auf einer Schute in Waltershof, so die Feuerwehr Hamburg.

Experten des Kampfmittelräumdienstes hatten den Blindgänger begutachtet, danach wurde entschieden, ihn vor Ort unschädlich zu machen. Größere Einschränkungen für den Verkehr gab es nicht, lediglich das westliche Ende der Finkenwerder Straße war betroffen. Ein Sperrbereich von 300 und ein Warnbereich von 500 Metern wurden eingerichtet.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg