Feuerwehr Hamburg

Reizgas in U-Bahn-Haltestelle versprüht – vier Verletzte

Großeinsatz in der Hamburger City: In der U-Bahn-Haltestelle Rathaus wurde Reizgas versprüht.

Großeinsatz in der Hamburger City: In der U-Bahn-Haltestelle Rathaus wurde Reizgas versprüht.

Foto: dslrnews

In der Innenstadt kam es am späten Donnerstagnachmittag zur "Rush Hour" zu einem Zwischenfall an der Haltestelle Rathaus.

Hamburg. Der Notruf ging bei der Feuerwehr Hamburg um 16.57 Uhr ein. In der U-Bahn-Haltestelle Rathaus wurde Reizgas versprüht. Vier Menschen wurden dabei leicht verletzt. "Es musste aber niemand ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut", erklärte der Lagedienst der Feuerwehr.

Feuerwehr Hamburg: 44 Einsatzkräfte vor Ort

Neben der Feuerwehr, die mit insgesamt 44 Einsatzkräften vor Ort waren, war auch die Polizei Hamburg im Einsatz. "Offenbar gab es einen Streit zwischen zwei Männern. Eine Person versprühte dann das Reizgas", sagte der Lagedienst der Polizei dem Abendblatt.

Der Zugverkehr war von dem Einsatz von Feuerwehr und Polizei nicht beeinträchtigt.

( ber )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg