Feuerwehr Hamburg

Alarm im Gericht – Feuerwehr gibt Entwarnung

Die Feuerwehr ist nach einem Feueralarm im Strafjustizgebäude mit einem Großaufgebot angerückt.

Die Feuerwehr ist nach einem Feueralarm im Strafjustizgebäude mit einem Großaufgebot angerückt.

Foto: Michael Arning

Nach einem Feueralarm im Strafjustizgebäude wurde das Gebäude evakuiert. Das Gebäude wurde durchsucht und der Keller gelüftet.

Hamburg. Am Dienstagvormittag ist die Hamburger Feuerwehr mit einem Großaufgebot zum Strafjustizgebäude am Sievekingplatz ausgerückt. Um 11.56 Uhr hatte jemand die Feuerwehr alarmiert, weil er in dem Gebäude den Alarm einer Brandmeldeanlage hörte.

Die Feuerwehrleute suchten das Haus nach einem Brandherd ab. Nach Informationen des Abendblatts wurde das Gebäude evakuiert. Auch von Rauch im Zellentrakt war die Rede.

Die Einsatzkräfte nahmen im Keller leichten Brandgeruch war. Ein Feuer wurde aber nicht gefunden. Daraufhin wurde der betroffene Bereich gründlich gelüftet, bis kein Brandgeruch mehr zu riechen war. Außerdem wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst.

( cw/arg )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg