Soziales

Rente der Hamburger etwas niedriger als der Bundesschnitt

Ein älterer Mann zählt Geld an einem Tisch.

Ein älterer Mann zählt Geld an einem Tisch.

Foto: Lino Mirgeler/dpa/Illustration

Hamburg (dpa/lno). Die durchschnittliche jährliche Rente in Hamburg hat 2021 bei knapp 16.700 Euro pro Kopf und damit zwei Prozent unter dem Bundesschnitt gelegen. Im Vergleich zum Jahr 2020 stieg die durchschnittliche Rentenleistung in der Hansestadt um 196 Euro, wie das Statistikamt Nord am Freitag mitteilte. Gut 318.000 Menschen in der Altersgruppe von 65 Jahren und älter erhielten Rente. Die Summe der gesetzlichen, privaten und betrieblichen Rentenleistungen betrug dabei mehr als fünf Milliarden Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg