Polizei Hamburg

Verdächtiges Paket gefährlich – für die schlanke Linie

Ein Entschärfer der Polizei Hamburg legt seinen Schutzanzug an (Archivbild).

Ein Entschärfer der Polizei Hamburg legt seinen Schutzanzug an (Archivbild).

Foto: picture alliance

Entschärfer der Polizei Hamburg konnten die Untersuchung des Pakets rasch beenden. Kein Explosivstoff, dafür eine süße Überraschung.

Hamburg. Zum zweiten Mal innerhalb von nur zwei Tagen sind die Entschärfer der Polizei Hamburg ausgerückt: Nachdem am Montag das Paket eines "verdächtig aussehenden" Fahrgastes eines Linienbusses zu einem Großeinsatz der Polizei geführt hatte, war nun ein verdächtig aussehendes Paket in einer Anwaltskanzlei Auslöser für einen Einsatz.

Die Entschärfer der Polizei konnten auch in diesem Fall rasch Entwarnung geben. Wie Polizeisprecher Florian Abbenseth mitteilt, handelte es sich beim Inhalt des Paketes um mehrere Tafeln Schokolade. Eine Gefahr stellte die Sendung also tatsächlich dar – wenn auch nur für die schlanke Linie.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg