Hamburg

Aktion mit Kaltwaschsalon soll zum Umdenken anregen

Hamburg. Energie sparen und die Umwelt schonen - dafür soll der nach Angaben der Initiatoren erste Kaltwaschsalon Deutschlands in Hamburg ein Zeichen setzen. Bei der kurzzeitigen Aktion von Freitag bis Sonntag im Stadtteil Winterhude laden die Umweltstiftung WWF und Ariel (Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble) Bürger ein, kostenlos zu waschen - allerdings lassen die Waschmaschinen sich nur auf höchstens 30 Grad einstellen.

Man wolle den Menschen verdeutlichen, wie hygienisch und energiesparend Waschgänge bei niedrigen Temperaturen seien, sagte Christoph Heinrich, Geschäftsführender Vorstand beim WWF. Der Waschsalon im modernen Design bietet zahlreiche Informationen, Helfer stehen für Fragen bereit. Die Idee ist Teil der im Juli gestarteten Kampagne «#Wirdrehenrunter» von WWF und Procter & Gamble.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg