Windenergie

Habeck fordert von Ländern mehr Tempo beim Windkraftausbau

Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz.

Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz.

Foto: Marcus Brandt/dpa

Hamburg. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat die Bundesländer zu deutlich mehr Engagement und Tempo beim Ausbau der Windenergie aufgefordert. Sie könnten nicht so weitermachen wie bisher, sagte der Grünen-Politiker am Dienstag bei der Eröffnung der Weltleitmesse WindEnergy in Hamburg. «Das ist nicht akzeptabel.»

In Deutschland gebe es derzeit knapp 57 Gigawatt Windkraftkapazität an Land - und das habe Jahrzehnte gedauert. Nun müssten jedoch innerhalb von acht Jahren die Kapazitäten verdoppelt werden, sagte Habeck. Im vergangenen Jahr seien jedoch nur zwei Gigawatt installiert worden, nötig wären aber zehn Gigawatt - genau jene zehn Gigawatt Kapazitäten, die sich derzeit im Genehmigungsverfahren der Länder befänden. «Wenn alle Bundesländer ihren Job machen würden, (...) dann hätten wir eine Chance», betonte Habeck.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg