Veranstaltungen Hamburg

Oktoberfest in Hamburg – hier finden Sie das Wiesn-Flair

| Lesedauer: 10 Minuten
Paula Muche und Christine Weiser
Endlich wieder gemeinsam feiern: In Hamburg beginnen an diesem Wochenende die Oktoberfestwochen.

Endlich wieder gemeinsam feiern: In Hamburg beginnen an diesem Wochenende die Oktoberfestwochen.

Foto: kzenon / Getty Images/iStockphoto

Brezn, Bier und bayerische Gemütlichkeit: Hier können Sie feiern, ohne dafür gleich nach München fahren zu müssen.

Hamburg. An diesem Wochenende startet in München das Oktoberfest. Aber auch etwa 700 Kilometer weiter nördlich, bei uns in und um die Hansestadt, gibt es zahlreiche Veranstaltungen, auf denen mit frisch gezapftem Bier, Livemusik und zünftiger Brotzeit gefeiert werden kann. Ob an der Elbe, der Alster, im Brauhaus oder im Festzelt: fröhliche Feierstimmung herrscht in vielen Ecken von Hamburg.


VOLKSFESTSTIMMUNG IN WANDSBEK

Nach zweijähriger Pause findet Hamburgs größtes Oktoberfest ab diesem Wochenende erstmals wieder statt. Im großen Festzelt auf dem Wandsbeker Marktplatz können sich Besucher Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 24 Uhr und Sonntag bis Mittwoch von 11 bis 22 Uhr auf bayerische Schmankerl, frisch gezapftes Bier, ausgesuchte Weine und ein buntes musikalisches Programm freuen. Bis Sonntag, 2. Oktober, sorgen unter anderem die Bands Alarm und Wilde Engel sowie Jack Gelee im Bierzelt für Stimmung, sei es mit klassischen Schlager- und Wiesn-Hits, Oldies oder Rock- und Popmusik.

Für die kleinen Besucher stehen ein Kinderkarussell, Zuckerwatte und Crêpes bereit. Der Eintritt ist von sonntags bis donnerstags frei, freitags und sonnabends werden ab 16 Uhr pro Person fünf Euro erhoben. Besucher haben außerdem die Möglichkeit, online vorab Tische und verschiedene Verzehrpakete zu reservieren. Aber auch für spontane Besuche stehen Tische zur Verfügung.

FESTZELTGAUDI IN BERGEDORF

Schunkelstimmung und Jahrmarktflair: Beim Bergedorfer Oktoberfest auf dem Frascatiplatz ist am Wochenende für beides gesorgt. Am Sonnabend, 17. September, geht es ab 14 Uhr mit dem Jahrmarktbetrieb auf dem Frascatiplatz los und ab 18 Uhr im Festzelt weiter. Für die Unterhaltung sind Die Wilderer und Entertainer DJ Rodney zuständig. Am Sonntag, 18. September, ist Familientag. Ab 14 Uhr können sich die Jüngsten beim Kinderfest auf der Hüpfburg austoben.

Im Zelt und Biergarten gibt es ab 12 Uhr bayerische Spezialitäten, ein Kuchenbüfett und Live-musik. Um 14 Uhr startet der Festumzug am Schillerufer. Die Route führt am Sachsentor vorbei und durch Alt-Bergedorf Richtung Frascatiplatz. Zum Abschluss des Bergedorfer Oktoberfestes spielen ab 16 Uhr die Party Kings im Festzelt.

EXTRA-BRÄU IM ALTEN MÄDCHEN

In den Hamburger Schanzenhöfen wird von diesem Sonntag an auch gefeiert: Oktobierfest. Für Deerns in Dirndl und Ma­trosen in Lederhosen haben die Ratsherren-Brauer mit dem Märzen ein spezielles Festbier kreiert, das natürlich auch in der Maß ausgeschenkt wird.

Dazu gehören deftige Begleiter in Form von Leberkäse, Weißwürsten, Hendl und Haxen. Für Vegetarier gibt es unter anderem Brezn mit Frischkäse und Radisalat oder Serviettenknödel mit Waldpilzrahm.

ALPEN-FLAIR IN COOPERS WIRTSHAUS

Nur wenige Minuten zu Fuß vom größten Hamburger Oktoberfest entfernt, verbreitet das Wirtshaus Cooper alpenländisches Flair. Zeitgleich zur Sause im Festzelt wird auch im Gasthaus Oktoberfest gefeiert. Am Sonnabend, 17. September, startet die Festsaison ab 20 Uhr mit Livemusik. Bayrische und fränkische Küche wird im Coopers das ganze Jahr serviert.

Vielleicht deshalb kommt die nach eigenen Angaben köstlichste Haxe Hamburgs hier auf die Teller. Auch Fleischverweigerer und Süßmäuler werden satt, neben Kässpatzen und Kaiserschmarrn gibt es verschiedene Gerichte für den kleinen und den großen Hunger. Speis und Trank allein machen aber noch kein Fest, deshalb gibt es Live-musik.

TRADITIONELLES IM HOFBRÄUHAUS

Traditionelles Hofbräu-Oktoberfestbier, bayerische Festzeltstimmung und Live-musik werden beim Oktoberfest in den beiden Hamburger Hofbräu Wirtshäusern an der Esplanade und am Speersort geboten. In beiden Gasthäusern gibt es von Sonnabend, 17. September, bis Montag, 3. Oktober, ein besonderes Programm für Gäste.

Die Hofbräuhaus-Showband sorgt dabei im urigen Ambiente für die richtige Untermalung. Freitags und sonnabends können Besucher für 59 Euro pro Person ein Oktoberfest-Paket buchen, in dem eine Portion Riesenhaxe, zwei Maß Hofbräu Oktoberfest Bier und ein Schnaps inklusive sind.

PARTY-PAKETE IN ALTONA

Wiesn mit Elbblick: Die Fischauktionshalle in Altona wird an sechs Abenden im Oktober in Wiesn-Stimmung versetzt. Für bayerische Gerichte, zünftige Musik und frisch gezapftes Bier ist gesorgt. Ausgeschenkt wird Erdinger Helles.

Besucher können zwischen drei verschiedenen Party-Tickets wählen, die zwischen 18 und 95 Euro kosten und unterschiedliche Sitzplätze sowie Getränke- und Speisenangebote beinhalten. Wer spontan kommt, zahlt 18 Euro Eintritt, ohne Gewähr auf einen Sitzplatz.

LIVEMUSIK IN NORDERSTEDT

Am Freitag, 23., und Sonnabend, 24. September, steigt in Norderstedt bereits zum 14. Mal das Oktoberfest, in diesem Jahr in neuer Location: Gefeiert wird im Festzelt neben dem Nordport Plaza Hotel. Am Freitag um 20.15 Uhr wird im Festzelt das Bierfass angestochen.

Die Partyband Die Wilderer aus dem Bayerischen Wald bringen später Wiesn-Klassiker zu Gehör. Neben frisch Gezapftem können sich die Besucher auf Gerichte wie Leberkäse oder Haxen mit Sauerkraut freuen. NDR-Moderator Michael Wittig führt durch den Abend. Karten für Steh- oder Sitzplätze müssen vorab reserviert werden.

FAMILIENFEST IN WENTORF

Mit Kindern aufs Oktoberfest? In Wentorf auf dem Gelände von Möbel Schulenburg geht das, denn für Kinder wird beim Oktoberfest an diesem Wochenende im Kreis Herzogtum Lauenburg eine Menge geboten. Bungee-Trampolin, Kinderkarussell, Bastelstände und ein Ballonkünstler wetteifern um die Aufmerksamkeit der jungen Besucher. Moderator Andy Darm bringt Groß und Klein am Sonnabend, 17. September, mit Wiesn-Hits in Fahrt.

Am Sonntag, 18. September, gehört die Showbühne ab 14 Uhr den JUNX aus Hamburg. In dem Schulenburg-Restaurant gibt es traditionelle Wiesn-Gerichte. Wer mehr Auswahl braucht, wird vielleicht an den zahlreichen Ständen auf dem Vorplatz glücklich, dort werden Pizza, Crêpes oder Bratwurst vom Grill angeboten.

Wer es gesünder mag, kann sich am Stand der Wentorfer Imkerei Thein informieren oder für zu Hause frischen Honig oder Äpfel mitnehmen. Am Sonntag ist im Möbelhaus von 10 bis 17 Uhr geöffnet, in der Küchenabteilung zaubert Köchin Heike Krause-Jürgensen Kleinigkeiten zum Verkosten.

BUMMELN UND BIER IN BUXTEHUDE

Wo sich Hase und Igel treffen, wird auch gern zünftig gefeiert. In diesem Jahr findet das Oktoberfest in Buxtehude von Freitag, 30. September, bis Sonntag, 2. Oktober, wie gewohnt auf dem Rathausplatz statt. Das Wochenende steht ganz im Zeichen der Münchner Wiesn.

Auch im Festzelt im Alten Land dürfen Besucher neben guter Stimmung Musik sowie Spezialitäten der bayrischen Küche erwarten – und natürlich frisch gezapftes Bier. Am Sonntag kann, wer mag, vor der Gaudi noch einmal durch die Geschäfte in der Buxtehuder Innenstadt stöbern, denn am 2. Oktober ist zudem verkaufsoffener Sonntag in der Hansestadt an der Este.

GAUDI-WOCHEN IN LÜBECK

Noch bis zum 9. Oktober können Bayern-Fans derzeit jedes Wochenende an der Trave bei den Gaudi-Festwochen in Lübeck feiern. Am Sonnabend, 17. September, steht das Oktoberfest ab 17 Uhr unter dem Motto „Bayern Total“. DJ Randy Andy weiß, wie er die Besucher im Bayernzelt am Hagebaumarkt in Stimmung bringt. Der Stargast des Abends ist Kay Christiansen, der als Double von DJ Ötzi Hüttenflair verbreitet.

Ab Freitag, 23. September, treten, immer an den Wochenenden, Künstler auf. Zum Unterhaltungsprogramm tragen unter anderem Die Dorfer, Double von Helene Fischer und Andrea Berg und der Kieler Woche-erprobte DJ Gary bei, sowie Stimmungssänger Tim Toupet, der seine Mallorca-Schlager präsentiert. Wer spontan Lust auf bayerische Gemütlichkeit hat, zahlt 10 Euro an der Abendkasse.

Alle anderen können Tickets vorab online buchen. Zur Wahl stehen vier Pakete, ab 30 Euro. Die Küche ist täglich von 18 bis 22 Uhr geöffnet und bietet neben Vesperplatte und Spießbraten auch Currywurst und Pommes frites.

OBERKRAINER IN KUTENHOLZ

Wer nicht weit fahren möchte, aber dennoch echte Festzeltatmosphäre erleben möchte, muss sich die Termine des Oktoberfestes in Kutenholz notieren. In der Festhalle der Gemeinde im Kreis Stade gibt es am 27., 29. und 30. Oktober, jeweils von 11 bis 17 Uhr eine Party mit Musik und Büfett. Sašo Avsenik und seine Oberkrainer, die unter anderem durch ihre TV-Auftritte im „Musikantenstadl“ bekannt sind, haben treue Fans in Kutenholz.

Die Kapelle hat schon mehr als 30 Konzerte in der Gemeinde gespielt. Hubi Aschenbrücker moderiert. Ab 12.30 Uhr können Besucher am Büfett zwischen Bratwürsten, Spießbraten, Sauerkraut, Knödel und vielen anderen Schmankerln wählen. Dazu gibt es Oktoberfestbier -- natürlich aus Maßkrügen.

DEFTIGES IN ROSENGARTEN

Auch in der Gemeinde Rosengarten im Kreis Harburg gibt es Gelegenheit, die Sehnsucht nach ein bisschen Volksfeststimmung zu stillen. Im Hotel Cordes sind ab Montag, 19. September, Oktoberfestwochen. Noch bis zum 3. Oktober, wenn auch die 187. Ausgabe des Originals in München endet, werden Oktoberfestbier und Bayreuther Helles bei Cordes gezapft.

Die Speisekarte dominieren bis dahin Klassiker der bayrischen Küche: süß-sauer angemachter Wurstsalat, Obazda, Leberknödelsuppe und Ochsenbrust mit Meerrettichsauce, Wurzelgemüse und Salzkartoffeln. Den kleinen Hunger besiegt eine Brotzeit.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg