Kino, Konzerte, Theater

Kultur-Tipps für Hamburg: Die Ärzte geben Punk-Nachhilfe

| Lesedauer: 8 Minuten
Trabrennbahn Bahrenfeld statt Berlin-Mariendorf: Farin Urlaub.

Trabrennbahn Bahrenfeld statt Berlin-Mariendorf: Farin Urlaub.

Foto: Maurizio Gambarini / FUNKE Foto Services

Bahrenfeld rockt, Winterhude jazzt und Barmbek schwingt – Hamburgs beste Termine, für die es noch Karten gibt.

Hamburg. Erste Hilfe, zumindest aber poppige Punk-Nachhilfe versprechen diese Woche auf der Trabrennbahn Die Ärzte aus Berlin, komischen Jazz Helge Schneider aus dem Ruhrpott, und das Barmbeker Hofsommerfest erlebt eine Neuauflage. Ebenso der junge Musical-Klassiker „Footloose“ und ein Musiktheaterstück über 150 Jahre Geschichte des Hamburger Hafens. Zudem bietet eine bekannte Autorin „Zukunftsmusik“, und Hamburgs Theatersalon feiert seine Saisoneröffnung.

TAG DER OFFENEN TÜR

Seit einigen Jahren steht der Theatersalon Die 2te Heimat – Nomen est Omen – in Altona nicht mehr an der Max-Brauer-Allee, sondern im Phoenixhof. An diesem Sonnabend, 20. August, wird die neue Spielzeit mit einem Tag der offenen Tür eingeläutet. Mit Ausschnitten künftiger Premieren sowie neuen Konzepten gibt es ungewohnte Einblicke. Dazu gehören Show-Tastings, in denen diverse Spirituosen ihren Auftritt haben sowie Hamburger und internationale Künstler im „2teHeimatClub“ .

Zu sehen sind Produktionen wie „Der grüne Kakadu“, „Die 2te Heirat“, gleich zweimal „Ueli und Frau Antje erzählen Rum“, „Reden wir über Liebe“, „Der Taschenhonka“ sowie ebenfalls zweimal das Duo Evantgarde. Die Küche experimentiert mit der legendären Currywurst, Helen Swift und das Team vom Vino Weinmarkt Hamburg wollen mit ausgesuchten Tropfen den Kulturgenuss abrunden. Wie wird der Abgang?

„Tag der offenen Tür“ Sa 20.8., 17.00 bis ca. 22.00, Die 2te Heimat/Phoenixhof (Bus 3, X­3), Schützenstr. 21, Eintritt frei, Anmeld. mögl. unter T. 30 60 65 41; www.die2teheimat.de

LITERATUR

Das diesjährige Sommerresidenzstipendium im Heine-Haus erhielt die Schriftstellerin Katerina Poladjan. Im Zuge ihres derzeitigen Aufenthalts in Hamburg liest die in Moskau geborene Berlinerin am Sonntag einen Auszug aus ihrem Roman „Zukunftsmusik“. Die Vorsitzende des Heine-Hauses, Beate Borowka-Clausberg, moderiert.

Katerina Poladjan So 21.8. 17.00, Heine-Haus (Bus 112), Elbchaussee 31, Eintritt 10/5/3 Euro, Anmeldungen per E-Mail erbeten: info@heine-haus-hamburg.de

KONZERT

„Mit uns kommt sowieso keiner mit, denn wir sind Die Ärzte und wir sind zu dritt“, sangen Die Ärzte in grauer Vorzeit 1986 in der Fabrik. Und auch wenn „Was hat der Junge doch für Nerven“ wohl nicht zu den 100 Songs gehört, die Bela B, Farin Urlaub und Rod Gonzales für die diesjährigen Konzerte geprobt haben, ist am 24. August auf der Trabrennbahn mit einigen Überraschungen zu rechnen.

Denn eine Band, die jetzt auf 40 Jahre (brutto) zurückblickt und live zu den unterhaltsamsten ihrer Zunft gehört, sollte nicht verpasst werden. Dank Belas Dauerpräsenz auf St. Pauli ist das sogar fast ein Heimspiel, auch wenn Die Ärzte natürlich nicht aus Hamburg kommen, sondern aus Berlin – aus Berlin! Im Vorprogramm spielen an diesem Abend Swiss & Die Andern.

Die Ärzte Mi 24.8., 19.00, Trabrennbahn Bahrenfeld (Bus 3), Luruper Chaussee 30, Karten zu 75,75 im Vvk.; bademeister.com

KULTURFEST

KULTURFEST

Endlich wieder Hofsommerfest heißt es an diesem Sonnabend bei „Barmbek schwingt“. Das beliebte Familienfest vor dem Museum der Arbeit in Barmbek bringt mit Roller-Parcour, Rollenrodelbahn und Lindy-Hop-Tanzen in Bewegung und swingt bei Livemusik, etwa von den Djangonauten, abends in der Zinnschmelze.

Außerdem gibt es Puppentheater, Straßentheater mit dem Jungen Schauspielhaus und Darbietungen des Zauberers Roy Dannert sowie von der Druckwerkstatt des Museums.

„Barmbek schwingt“ Sa 20.8., ab 14.00 Familienprogramm, ab 18.00 Musik und Tanz in der Zinnschmelze, Bert-Kaepmpfert-Platz (U/S Barmbek), Eintritt frei, www.shmh.de

KONZERT

Er wird sie sehr vermisst haben und seine Fans auch: die „Hecke“, wie Helge Schneider die Stadtparkbühne nennt. Seit vielen Jahren besucht der Jazz-Komiker oder auch komische Jazzmusiker Ende August das grüne Rund in Winterhude, und kein Abend gleicht dem anderen. In den vergangenen zwei Jahren musste Helge durch gewisse Umstände zweimal nach Steinwerder ausweichen, aber jetzt ist alles wieder beim Alten. „Sommer, Sonne, Kaktus.“ Zwischendurch ein Tee oder ein Döner aus dem China-Restaurant Mykonos. Auf jeden Fall ganz viel Musik.

Helge Schneider Do 25.8./Fr 26.8., je 19.00, Stadtparkbühne (S Alte Wöhr), Saarlandstraße 71, Karten 45,50 im Vvk.; helge-schneider.de

MUSICAL

Schon im Vorjahr spielte „Footloose“ als eine Art Geheimtipp mehrere Wochen lang im First Stage Theater. Aufgrund der großen Nachfrage erlebt das Musical vom 24. August an bis Mitte Oktober auf der Bühne in Altona-Altstadt eine Neuauf­lage. Und die aus den 80ern bekannten Rocksongs mitsamt der mitreißenden Choreografien und herzerwärmenden Liebesszenen dürfen in Felix Löwys Regie trotz eines leicht veränderten Ensembles aus jungen und erfahrenen Darstellern nicht fehlen.

Riccardo Greco etwa, einer der Ex-Protagonisten, übernimmt im November in Köln in „Moulin Rouge“ die männliche Hauptrolle. Doch mit Florian Soyka und Femke Soetenga sind zwei Musical-Profis erneut dabei, wenn die Jugend in der konservativen US-Kleinstadt Bomont gegen das jahrzehntelange Musik- und Tanzverbot, gegen Engstirnigkeit und Prüderie aufbegehrt. Alles basierend auf einer wahren Geschichte. Hallelujah!

„Footloose“ Preview Di 23.8., WA-Premiere Mi 24.8., bis 15.10., täglich 19.30 (Sa/So auch 14.30) First Stage Theater (Bus 2, 18, 112), Thedestr. 15, Karten ab 35,-: www,firststagehamburg.de

KONZERTLESUNG

Zartbesaitet und „hard-boiled“, dieses Wortspiel kann man einfach nicht ungenutzt lassen, wenn es sich um ein Konzert handelt, das Raymond Chandlers Krimi-Klassiker„Der große Schlaf“ mit Kammermusik zusammenbringt.

Das Boulanger Trio, immer wieder für überraschende Ideen gut, hat sich am Mittwoch den Schauspieler Ulrich Noethen als Stimme für den Detektiv Philip Marlow in den Kleinen Saal der Elbphilharmonie eingeladen. Die drei Musikerinnen spielen zwischendrin und atmosphärisch passende Werke von Piazzolla, Friedrich Cerha,Peteris Vasks und Schostakowitsch.

Boulanger-Trio /Ulrich Noethen Mi 24.8., 19.30, Elbphilharmonie, Kl. Saal (U Baumwall, Bus 111), Platz der Deutschen Einheit 1, Karten zu 14,- bis 28,-; www.elbphilharmonie.de

CHOR-KONZERT

Das ukrainische Vokalensemble Alter Ratio beginnt seine Deutschlandtournee in Hamburg, mit einem Konzert in der Kulturkirche Altona. Geboten werden soll ein Programm, das „der einzigartigen Multikultur der Ukraine gewidmet ist“. Dabei geht es um das Zusammentreffen von westlichem Rationalismus und östlichem Mystizismus, zu hören sind unter anderem Werke von Arvo Pärt, Thomas Tallis und zahlreichen zeitgenössischen ukrainischen Komponistinnen und Komponisten, darunter Tatiana Yashvili, Svyatoslav Lunyov und Victoria Poleva. Initiiert wurde der Abend von der Hamburger Hochschule für Musik und Theater.

Alter Ratio Do 25.8., 19.30, Kulturkirche Altona (Bus 15), Bei der Johanniskirche 22, Tickets zu 14,-/7,- nur an der Abendkasse

MUSIKTHEATER

In diesem Mai feierte das historisch-musikalische Schauspiel „Umschlagplatz der Träume“ Uraufführung – ursprünglich aus Anlass des Hamburger Hafengeburtstages. Obwohl dieser bekanntlich in den September verschoben wurde, folgt vom 24. August bereits eine Neuauflage, besser gesagt eine kompakte, nachgearbeitete Version.

Anstatt wie damals im Ernst Deutsch Theater spielt Erik Schäfflers Stück mit dem Axensprung Theater vom 24. August an wie geplant im Galionsfigurensaal des Altonaer Museums. Hier wie da steht die Kapitänstochter und spätere Reederin Charlotte Tiedenbreuk (Mignon Remé) im Mittelpunkt der Geschichte, die 150 Jahre Hafen-Historie umfasst. Angereichert von feinen Kompositionen Markus Voigts, der wie nun auch Regisseur Schäffler selbst mitspielt.

„Umschlagplatz der Träume“ 24.8.–9.9., jew. 19.30, Altonaer Museum/Galionsfigurensaal (S Altona), Museumstr. 23, Karten zu 15,- (erm.) bis 30,-; www.axensprung-theater.de

( str, hot, jomi, tl, vfe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg