Aktion auf der Alster

Endspurt: Jetzt anmelden für das Benefiz-Drachenbootrennen

Sabine Tesche
Am 3. September gibt es wieder eine Kiwanis-Drachenbootrennen zugunsten des Abendblatt-Vereins an der Parkanlage Fährhausstraße.

Am 3. September gibt es wieder eine Kiwanis-Drachenbootrennen zugunsten des Abendblatt-Vereins an der Parkanlage Fährhausstraße.

Foto: Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services / MARCELO HERNANDEZ / FUNKE Foto Services

Am 3. September paddeln wieder Teams auf der Außenalster um die Wette – zugunsten des Vereins Hamburger Abendblatt hilft.

Hamburg. Noch bis zum 24. August können sich Firmen, Vereine, Schulklassen und auch noch Einzelpersonen für das Kiwanis-Drachenbootrennen am 3. September auf der Außenalster anmelden. Der Wettkampf über zwei Runden findet zwischen 10 und 16.30 Uhr statt.

Im Team gemeinsam Sport machen, sich mit anderen Gruppen im Wettkampf messen – das hat vielen Unternehmen und auch Schulklassen während der Corona-Pandemie gefehlt. Deswegen lohnt es sich, beim Benefiz-Drachenbootrennen des Kiwanis Clubs Hamburg an der Parkanlage Fährhausstraße mitzumachen.

Alster: Packende Wettkämpfe, Spaß und Teamgeist beim Drachenbootrennen

Jeweils 16 Paddler und ein Trommler passen in ein Boot, es können sich auch halbe Mannschaften anmelden. Für Firmen ist es eine wunderbare Gelegenheit, publikumswirksam soziales Engagement zu zeigen sowie als Team zusammenzuwachsen.

Dieses Jahr können zum ersten Mal auch Schulklassen mit Schülern ab 16 Jahren dabei sein. Packende Wettkämpfe und Spaß erwarten die Jugendlichen, nebenbei unterstützen sie noch Hamburger Kinder. Denn der Erlös aus dem Drachenbootrennen geht an den Verein „Hamburger Abendblatt hilft“, der Kindern damit Lerntherapien und Nachhilfestunden finanzieren wird.

Ein Boot kostet 1000 Euro, für gemeinnützige Institutionen 600 Euro, Schulklassen zahlen 500 Euro. Einzelstartnummern: 35 Euro. Am 2.9. (17 bis 19 Uhr) gibt es ein Training auf der Alster. Anmeldeschluss 24. August. Infos per E-Mail: michael.lietke@kiwanis-hh.de

( tes )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg