Lübeck

Mann will Ex-Freundin aus Zug zerren: Lokführer greift ein

Ein Mann trägt Handschellen.

Ein Mann trägt Handschellen.

Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Lübeck (dpa/lno). In Lübeck hat ein 20 Jahre alter Mann versucht, seine Ex-Freundin aus dem Zug auf den Bahnsteig zu zerren. Der Lokführer sei der jungen Frau zu Hilfe gekommen und habe sie in Sicherheit gebracht, berichtete die Bundespolizei am Dienstag. Der 20-Jährige sei vorübergehend festgenommen worden. Dabei habe er erheblichen Widerstand geleistet, so dass die Beamten ihn fesseln mussten, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Der 20-Jährige hatte am Montag seine Ex-Freundin in einem Regionalexpress nach Hamburg entdeckt. Um sie zu einer Aussprache zu bewegen, packte er sie und wollte sie auf den Bahnsteig ziehen. Der zufällig durch den Zug gehende Lokführer habe sich schützend vor die Frau und ihre Begleiterinnen gestellt und sie in den vorderen Bereich des Zuges geleitet, sagte der Sprecher. Von dort verständigte der Mann die Polizei.

Währenddessen randalierte der 20-Jährige auf dem Bahnsteig und schlug mit der Faust gegen eine Werbetafel. Auf der Wache wurden bei ihm 1,1 Gramm Cannabis gefunden. Gegen ihn wird jetzt nach Polizeiangaben wegen Nötigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg