Holstentorturnier

Ausgebuchtes Boule-Turnier in Travemünde

Teilnehmer des Holstentorturniers und Spaziergänger sind auf der Strandpromenade zu sehen.

Teilnehmer des Holstentorturniers und Spaziergänger sind auf der Strandpromenade zu sehen.

Foto: Georg Wendt/dpa

Travemünde im Zeichen der Kugeln: Rund 1500 Boule-Spieler aus aller Welt trafen sich am Wochenende in dem Ostseebad.

Travemünde (dpa/lno). Eines der größten Boule-Turniere Deutschlands hat am Wochenende mit knapp 1500 Spielern in Travemünde (Lübeck) stattgefunden. Der Ausrichter «Compagnie de Boule Lübeck» freute sich über eine ausgebuchte Veranstaltung, wie der Vorstand Matthias Rehberg mitteilte. Die Spieler reisten aus Deutschland, Europa, Tunesien und den USA an. Auch der Deutsche Petanque Verband (DPV) kam mit vielen Spielern zum Turnier.

Die DPV-Nachwuchsspieler der U23 bereiteten sich hier für die Europameisterschaft im Oktober auf Mallorca vor. Am Samstag gab es das Triplette-Turnier, bei dem immer drei Leute im Team versuchen, die Eisenkugeln möglichst zielgenau zu bewegen. Am Sonntag wiederholte sich das Ganze im Doublette-Turnier mit Zweier-Teams.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg