Hamburg

Reetgedecktes Haus nach Blitzschlag niedergebrannt

Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.

Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.

Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Hamburg (dpa/lno). Im Hamburger Stadtteil Allermöhe ist ein Haus mit Reetdach abgebrannt, nachdem dort ein Blitz eingeschlagen war. Dabei seien in der Nacht zum Freitag keine Menschen verletzt worden, teilte die Hamburger Polizei mit. Die Feuerwehr sei gegen kurz vor drei Uhr alarmiert worden, nachdem Flammen und Rauch aus dem Dach des Einfamilienhauses aufgestiegen seien. Der Brand wurde laut Feuerwehr gegen 6 Uhr morgens gelöscht, Nachlöscharbeiten liefen noch. Die Polizei Hamburg schätzt den Schaden auf einen hohen sechsstelligen Betrag.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg